Guter (Redaktions-)Plan!

Wie ein Redaktionsplan die Arbeit erleichtert Wer schreibt, braucht Themen. Wer die hat, sollte in einem nächsten Schritt mit einem Redaktionsplan arbeiten. Dieser hilft, den Überblick über Themen und Termine sowie die jeweiligen Ziele und Zielgruppen im Auge zu behalten. Unabhängig davon, ob man seinen eigenen Blog füllen muss oder ein Kundenmagazin. Ganz egal, ob man alleine

Guter (Redaktions-)Plan!

Wie ein Redaktionsplan die Arbeit erleichtert

Wer schreibt, braucht Themen. Wer die hat, sollte in einem nächsten Schritt mit einem Redaktionsplan arbeiten. Dieser hilft, den Überblick über Themen und Termine sowie die jeweiligen Ziele und Zielgruppen im Auge zu behalten. Unabhängig davon, ob man seinen eigenen Blog füllen muss oder ein Kundenmagazin. Ganz egal, ob man alleine arbeitet oder im Team: Ein Redaktionsplan ist ein hilfreiches Instrument und die Basis einer erfolgreichen (Text-)Arbeit.

Doch was gehört in einen Redaktionsplan?

. Zum einen natürlich die Themen: Welches Thema macht wann Sinn? Ist es an ein bestimmtes Datum, an eine Veranstaltung, an eine Veröffentlichung geknüpft?

.Das führt zum nächsten Punkt: die Daten. Wann soll das Thema veröffentlicht werden? Wann ist Deadline für den Autor?

.Wer recherchiert und schreibt den Text und ist damit für die pünktliche Fertigstellung verantwortlich?

.Gibt es passendes Bildmaterial? Falls nicht: Wer kümmert sich darum?

.In welchen Medien, über welche Kanäle soll und kann der Text veröffentlicht werden? Welche Verlinkungen sind möglich und sinnvoll?

.Und ganz wichtig, wenn man im Team arbeitet: Wer hat Zugriff auf den Redaktionsplan und kann diesen kontinuierlich aktualisieren?

Damit steht das Grundgerüst eines Redaktionsplans. Wie dieser im Detail aussieht und in welcher Form geführt wird, das bleibt jedem selbst überlassen. Ein paar Beispiele gibt es hier. Ich persönlich arbeite ganz klassisch mit einer Excel-Tabelle. Die Hauptsache ist: Der Redaktionsplan ist aktuell, inhaltlich komplett und bietet mit einer kleinen Themenvielfalt auch die notwendige Flexibilität.