Mein April: neuer Content, neue Struktur und Trainingsstart

Neue Fotos, neuer Content, neue Struktur: Das war mein April in Kurzform. Hinter diesen Stichpunkte verbergen sich jedoch lange Prozesse, die ich vor einiger Zeit angestoßen und – ehrlich gesagt – immer wieder vor mir hergeschoben habe. Doch so ganz langsam kommt Bewegung in das Ganze. Und in mich. Ich habe den April wirklich genutzt,

Mein April: neuer Content, neue Struktur und Trainingsstart

Neue Fotos, neuer Content, neue Struktur: Das war mein April in Kurzform. Hinter diesen Stichpunkte verbergen sich jedoch lange Prozesse, die ich vor einiger Zeit angestoßen und – ehrlich gesagt – immer wieder vor mir hergeschoben habe. Doch so ganz langsam kommt Bewegung in das Ganze. Und in mich. Ich habe den April wirklich genutzt, um Projekte zu beenden, auf die Zielgerade zu bringen und neu anzustoßen.

Endlich online: Neue Fotos für Theaterliebe

Abgeschlossen habe ich das Projekt „Neue Fotos für meinen Blog Theaterliebe“. Endlich sind die Fotos, die im März im Schauspielhaus Bochum gemacht wurden, auf Theaterliebe.com zu sehen. Und sie machen sich da ganz gut, wie ich finde. Was ich aber auch festgestellt habe: Mir gefallen Design und Aufbau des Blogs nicht mehr wirklich. Das ist nach mehr als vier Jahren aber  auch nicht verwunderlich. Also habe ich zwar ein kleines Projekt abgeschlossen, gedanklich aber das nächste „aufgemacht“. Ich werde den Blog neu gestalten. Wenn meine neue Website – endlich – online ist.

Website wird Wirklichkeit

Das bringt mich zum nächsten Projekt: meiner neuen Website. Mein Internetauftritt www.corinnatencate.de ist bereits monatelang  „under construction“. Eine Zeit lang hat mich das nicht wirklich gestört. Das hat sich aber geändert. Jetzt, wo ein Claim, ein neues Logo und aktuelle Fotos da sind und ich mein Portfolio erweitert, mich und mein Business weiterentwickelt habe, möchte ich das auch zeigen. Auf der neuen Website. Also habe ich mich wirklich drangesetzt und seit Wochen überhaupt mal wieder etwas an der Seite getan. Es gibt jetzt eine neue Struktur. Das Menü ist angepasst. Und in Zukunft werde ich auch alle Links auf meiner Website sammeln – und auf Linktree verzichten können.

Ganz neu: mein Businesstag

Damit diese Zukunft aber nicht wieder in sehr weite Ferne rückt, habe ich beschlossen, meine Arbeitsabläufe anders zu strukturieren. Ab sofort ist Montag mein Tag. Mein Businesstag. Die Woche starte ich von jetzt an mit Projekten und Arbeiten, die sich um die Weiterentwicklung meines Business drehen. Dieser Tag gilt dann der neuen Website, der Contentplanung, meinen Blogartikeln oder auch Fort- und Weiterbildungen. Und damit ich nicht doch wieder in Versuchung gerate, alles andere wichtiger zu finden, nehme ich euch in nächster Zeit immer wieder mal mit in meine Businessplanung. Ein Dank für diese Denkanstöße und Inspirationen zu meinen Arbeitsabläufen geht raus an Julia Mack und Nina Obermüller, die mich mit ihrem Input in Sachen Fokus und Website wirklich unterstützt haben.

Content: gezielt statt spontan

Eine große Unterstützung im April war auch der Content Effekt Kurs von Marlis Schorcht. Auch wenn ich – Überraschung – die letzten beiden Module noch nachholen muss, merke ich schon jetzt einen Unterschied. Ich habe wirklich begonnen, meinen Content zu planen. Gezielt, statt spontan. Dabei helfen die Abläufe und Tricks aus dem Kurs sehr. Ich hoffe, das werdet ihr bald auch auf meinen Instagram-Kanal sehen und lesen. Ich freue mich auf jeden Fall darauf.

Training für die Tour

Auch abseits von Schreibtisch und Laptop gab es bei mir im April einen Neuanfang: Ich habe mit der Vorbereitung für meine Radtour vom Ruhrgebiet nach Hamburg begonnen. Die Strecke geplant. Und umgeplant. Unterkünfte organisiert. Storniert. Neu reserviert. Equipment aufgerüstet. Und in die Pedale getreten habe ich auch schon wieder einige Male – um festzustellen, dass ich doch noch einiges vor mir habe. Zwischen 70 und 80 Kilometer werde ich wohl pro Tag fahren (falls ich nicht noch einen Tag mehr freimachen kann). Kondition und Kraft sind da noch etwas ausbaufähig. Darum starte ich jetzt neben meinen Workouts und Radrunden auch mit meinem ersten Personal Training. Ich bin echt gespannt, mit welchen Tipps, Trainings und Aufgabe mich Ilka von Fit mit Thorge fit für die Tour macht. Ich bin mir sicher: Darüber werdet ihr in meinem Mai-Rückblick lesen.