Das richtige Thema im Blick

Themenfindung für eine erfolgreiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Wer seine Pressearbeit auf- und ausbauen möchte, muss etwas zu erzählen haben. Eine Pressemitteilung ohne wirkliche Nachricht und Neuigkeit läuft ins Leere. Ein Artikel, der ein bekanntes Thema ohne  neuen Dreh behandelt, bleibt ungelesen. Und der Versand von ein bis zwei Pressemitteilungen pro Jahr erreicht….gar nichts. Aber: Wer kontinuierlich kommuniziert und

Das richtige Thema im Blick

Themenfindung für eine erfolgreiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Wer seine Pressearbeit auf- und ausbauen möchte, muss etwas zu erzählen haben. Eine Pressemitteilung ohne wirkliche Nachricht und Neuigkeit läuft ins Leere. Ein Artikel, der ein bekanntes Thema ohne  neuen Dreh behandelt, bleibt ungelesen. Und der Versand von ein bis zwei Pressemitteilungen pro Jahr erreicht….gar nichts. Aber: Wer kontinuierlich kommuniziert und interessante Themen mit Mehrwert liefert, wird wahrgenommen. Themen und Inhalte zählen. Und in jedem Unternehmen, jedem Produkt und Projekt steckt eine Vielzahl von Themen.  Sie alle sind es wert, erzählt zu werden. Sie alle können zu Nachrichten werden, die eine Zielgruppe erreichen.

Aber natürlich müssen die richtigen Themen auch „gefunden“ werden. Wie das gehen kann? Hier ein paar Tipps:

Bei der Pressearbeit zählt der richtige Blickwinkel

  • Der Blick „von außen“ hilft: Wer sehr in Unternehmensabläufen, Produktentwicklungen und Projekten drin steckt, verliert den Blick für das Besondere, Ausgefallene, Neue. Das eigene Projekt oder das Produkt gehört nun mal zum persönlichen Arbeitsalltag. Das heißt aber nicht, dass es für andere nicht doch neu und spannend sein kann! Also: Einfach mal die Spezialistenbrille abnehmen.
  • Der Blick über den Tellerrand: Was passiert in anderen Abteilungen? Wer hat neue Ideen? Wie ist der Stand der aktuellen Produktentwicklung? Wer sich nicht nur allein mit (s)einem Thema beschäftigt, findet immer wieder neue Themenansätze und jede Menge Infos und Fachwissen.
  • Der Blick in die Medien – von Print bis Web: Welche Themen sind gerade „gefragt“? Was beschäftigt die jeweilige Branche? Was Wirtschaft und Gesellschaft? Und wie können diese Themen für das eigene Projekt, Produkt oder Unternehmen genutzt werden?
  • Der Blick in den Kalender: Was es nicht alles gibt. Tag des Buches, Weltschlaftag, Weltwassertag, Weltgesundheitstag…die Liste der Aktionstage ist lang. Und mit ihr die Möglichkeit der Themenaufhänger. Welcher Tag passt zu meinem Produkt, Projekt, Unternehmen? Oft reicht ein kleiner Dreh und es ist ein Thema gefunden, das pünktlich zum entsprechenden Aktionstag jede Menge Aufmerksamkeit bekommt.
  • Der Blick in Themenpläne: Gerade Fachmedien stellen oftmals einen Themenplan mit Schwerpunktthemen,  Messe-, Kongress- und Sonderausgaben zusammen. Den gibt es meistens ganz einfach zum Download, bei den Mediadaten. Was für Anzeigenkunden interessant ist, ist auch ein guter Aufhänger für die eigene Themenfindung: Welche Schwerpunkte werden in den führenden Fachmedien gesetzt? Und wie kann ich da etwas zu beisteuern?
Wer also auf der Suche nach den richtigen Themen für eine erfolgreiche Presse-und Öffentlichkeitsarbeit ist, kann sich in einem ersten Schritt einfach mal ganz bewusst um“blicken“ und Ideen sammeln. Viel Spaß und Erfolg dabei!

 

Tags: , , , ,