Es wird viel passieren…

Ein Blog? War der schon immer hier auf der Seite? Nein. War er nicht. Der Blog ist neu. Und er ist die erste von vielen kleinen und größeren Neuerungen, die ich in nächster Zeit geplant habe. 2021 möchte ich nämlich neu durchstarten – zumindest was meine Webseite, meinen Social-Media-Präsenz und insgesamt meinen Außenauftritt als freiberufliche

Es wird viel passieren…

Ein Blog? War der schon immer hier auf der Seite? Nein. War er nicht. Der Blog ist neu. Und er ist die erste von vielen kleinen und größeren Neuerungen, die ich in nächster Zeit geplant habe. 2021 möchte ich nämlich neu durchstarten – zumindest was meine Webseite, meinen Social-Media-Präsenz und insgesamt meinen Außenauftritt als freiberufliche Journalistin und Texterin angeht. Also: Schreiben werde ich natürlich weiter. Aber eben nicht „nur“ Kundentexte. Sondern auch ein wenig mehr über das, was mich und meine Arbeit ausmacht.

Pläne habe ich viele. Und Ideen sowieso. Nur Zeit immer zu wenig. Die nehme ich mir jetzt aber, um in den nächsten drei Monaten nochmal Gas zu geben und die Dinge umzusetzen, die ich schon lange gedanklich mit mir „herumtrage“. Wenn mir das gelingt, wird bis Ende 2020 viel passieren….

Bloggen, bloggen, bloggen

Der Anfang ist gemacht. Meine Webseite hat einen eigenen Blog. Und der wird in nächster Zeit kontinuierlich gefüllt. Mit Themen rund ums Schreiben natürlich und mit Geschichten aus meiner (Arbeits-)Welt. Den ein oder anderen persönlicheren Einblick in mein Leben wird es dabei sicherlich auch geben. Schließlich steckt immer auch ein bisschen von mir in meinen Texten und in dem, was ich tue.

Webseite: Einmal auf Anfang, bitte!

Einen Relaunch für www.tencate-texte.de hatte ich bereits für dieses Jahr geplant. Da ist aber nichts draus geworden (Das mit der immer viel zu knappen Zeit habe ich ja schon erwähnt). Doch jetzt gibt es keine Ausreden und kein Aufschieben mehr. Nach vier Jahren braucht meine Webseite einfach ein optisches, inhaltliches und technisches Remake. Ich freue mich da sehr darauf – und weiß gleichzeitig, dass da schon noch eine Menge Arbeit auf mich zukommt. Wer wissen möchte, wie sich der Weg zur neuen Webseite gestaltet: Ich habe jetzt einen Blog….;)

Social Media: Mehr Content. Aber mit Plan.

Aktuell gibt es – mehr oder weniger regelmäßig – auf Facebook und Instagram von mir zu lesen. Auf zwei unterschiedlichen Accounts: Noch recht frisch bin ich als cori.nnatc auf Instagram unterwegs. Unter Theaterliebe schreibe und poste ich auf Facebook und Instagram schon seit ein paar Jahren über Theater im Allgemeinen und Musicals im Besonderen – von Premierenbesprechungen über Interviews bis hin zum Blick hinter die Kulissen. Die Themen der Accounts sind sehr unterschiedlich. Was beiden fehlt, sind eine klare Content-Planung und vor allem: Kontinuität. Und daran werde ich in den nächsten drei Monaten ebenfalls arbeiten.

Drei Monate. Drei Aufgaben

Drei Monate. Drei Aufgaben. Das wird spannend. Aber ich freue mich schon jetzt auf die Ergebnisse und werde regelmäßig über den aktuellen Stand berichten. Storydoing wollte ich schon lange mal auch für meine eigenen Projekte nutzen – und der erste Schritt ist jetzt gemacht.